Der Great Reset und seine Akteure

Antidemokraten wollen sich ihre eigene Welt mit Geld erschaffen

“Würden die Reichen ihre Steuern bezahlen, dann wären diese nicht so reich” – eine sinngemäße Aussage von Ken Jebsen die mich zum Nachdenken gebracht hat und der ich zustimmen kann. Diese Superreichen entziehen sich mit Steuertricks und Stiftungsmodellen ihrer Verantwortung an der Gesellschaft. Dafür versuchen sie über ihre Stiftungen ihre eigenen Interessen durchzusetzen. Von demokratischen Prozessen oder gar transparenten Entscheidungen sind diese Stiftungen jedoch weit entfernt. Die Gesellschaft, die oftmals diese Phantasien dann bezahlen darf, wird dabei nicht gefragt.

Unternehmen wie Amazon, Apple, Microsoft und Co. sind bekannt dafür, dass sie z. B. in Deutschland faktisch keine Steuern bezahlen. Mit verhältnismäßig kleinen Niederlassungen in Niedrigsteuerländern werden Gewinne aus dem Land transferiert. Die Infrastruktur des jeweiligen Landes wird natürlich schon benutzt.

Um die oftmals lichtscheuen Gestalten an die Öffentlichkeit zu bringen und ihre Wohltaten zu zeigen, möchte ich hier ein paar der bekanntesten Akteure vorstellen. Allesamt sind diese Akteure Beteiligte und Profiteure eines “Great Reset”.

Anfangen möchte ich mit der größten Reizfigur George Soros. Der aus Ungarn stammende “Investor und Philanthrop” wurde im Jahr 1930 geboren. Über die “Open Society Foundation” ist Soros an zahlreichen fragwürdigen Projekten beteiligt. Nach der Machtübernahme der Kommunisten wanderte Soros in die USA aus

Sein Vermögen erlangte er ausschließlich durch Finanzspekulationen. 1988 z. B. erlangte er durch den Verkauf von Aktienpaketen der französischen Großbank Société Générale rund 2.2 Millionen US-Dollar Spekulationsgewinn. Diese allerdings nur durch verbotene Insidergeschäfte. Solche Spekulationsgeschäfte ziehen sich durch die ganze Karriere dieses Philanthropen.

Beim Währungskrieg gegen das britische Pfund nahm Soros eine herausragende Rolle ein und hatte dabei Gewinne in Milliardenhöhe. Die Verluste auf der anderen Seite mussten von der britischen Gesellschaft getragen werden. Ebenso in Schweden.

2015 wurde die Open Society Foundation zur am wenigsten transparenten und offenen NGO in den vereinigten Staaten ernannt.

Die Rassenunruhen von Ferguson / Missouri wurden von Soros und seiner “Foundation” mit finanziert. Auch die Proteste gegen die Wahl von Trump wurde von Soros mit finanziert. Die Spaltung der Gesellschaft darf als deren Ziel angesehen werden.

Den Höhepunkt der Verbrechen von Soros gab es bei den sog. Revolutionen in der Ukraine. Hier sorgten von Soros finanzierte NGOs mit einem wesentlichen Beitrag zur Instabilität des Landes und zu einem Bürgerkrieg in der Ukraine.

Russland und Ungarn hat diese Organisationen bereits verboten. Seitdem ist Auffällig, dass vor allem Ungarn als das Böse in Europa angesehen wird. Vor allem Orban gilt als Diktator und Feind in der EU. Einen traurigen Höhepunkt hat der verlogene Auftritt der deutschen “Aktivisten” um den Münchner Stadtrat und mit dem an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbietenden Auftritt von Ministerpräsident Söder mit seiner albernen Regenbogenmaske im Stadion erreicht.

In Ungarn wurde die von Soros finanzierte Central European University verboten, da hier postmarxistische Thesen verbreitet wurden.

Soros äußerte auch, dass Europa die Verpflichtung habe, mindestens Millionen von Migranten aufzunehmen. Hier darf die Frage gestellt werden, welches Mandat Soros innehat, solche Forderungen aufzustellen. Mir ist nicht bekannt, dass dieser Herr zur Wahl gestanden hätte und dann auch noch durch diese Wahl legitimiert wäre.

Soros veranlasste auch, dass am Höhepunkt der Flüchtlingskrise Handbücher zur illegalen Migration nach Europa auf dem Balkan verteilt wurden. Die Rechnung darf wieder die Gesellschaft übernehmen.

Man könnte noch eine lange Liste der Verbrechen dieses Soros und seiner Handlanger weiterführen. Doch ich denke, das oben gezeigte Bild genügt, um die Machenschaften deutlich zu machen und den Weg zu zeichnen.

Diese NGO und deren Geldgeber haben keinerlei demokratische Legitimation. Sie sind jedoch ein Teil des Great Reset. Wenn dieser gelingt, werden diese Herrschaften die Regierung übernehmen und die Bevölkerung nach ihren Vorstellungen regieren. Die Opferzahlen werden sich dabei noch vervielfachen.

Im nächsten Artikel werden Sie Informationen über den nächsten Psychopathen erhalten. Dann geht es um Bill Gates und seine “Bill & Melinda Gates Foundation”. Auch hier kann man vorab schon sagen, dass es sich dabei weder um Wohltätigkeit, noch um im Ansatz dem Gedanken einer freiheitlichen demokratischen Gesellschaft handelt.

Den Beitrag sicher teilen:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.