Feuergefahren im Haus

Kleine Ursache, große Wirkung

Ein unachtsamer Moment beim Kochen, der Windstoß erfasst den Weihnachtsbaum, die Kerze wird vergessen.

Es sind nicht die großen Ereignisse, die in die häusliche Katastrophe führen. Es sind meist die kleinen unachtsamen Momente, die die häusliche Katastrophe auslösen. Das Geschirrtuch liegt auf der heißen Kochplatte oder am Gasherd, der vergessene Topf auf der Herdplatte, der Fettbrand. Der trockene Adventskranz mit heruntergebrannten Kerzen. Hier heißt es richtig zu reagieren.

Ein Brand in der Entstehung ist mit den richtigen Mitteln fast immer einzudämmen. Dazu gibt es kleine Hilfsmittel die nicht viel kosten, die große Katastrophe aber durchaus abwenden können.
Ein Fettbrand kann einfach gelöscht werden, wenn man einen Deckel auf den Topf oder die Pfanne gibt. Das Feuer “erstickt”. Dabei darf man natürlich nicht vergessen, den Herd/die Friteuse auszuschalten.

Wir haben schon seit einigen Jahren eine Löschdecke in Griffnähe angebracht. Diese Decke ist genau für Entstehungsbrände rund um die Küche geeignet.

Die Decke sollte in Griffweite des Herdes angebracht werden. Mit einem Griff ist diese aus der Verpackung gezogen und kann über das brennende Gut geworfen werden. Der Brandherd wird erstickt.

Hier ein Link zu Amazon, bei dem Sie die Decke bestellen können. Bei diesem Link handelt es sich um einen Affliate-Link. Beim Kauf erhalten wir eine kleine Provision für unsere Arbeit. Am Endpreis ändert sich dabei nichts.

Um bei Feuergefahren zu bleiben, auch romantische Stunden sind schon häufig in einer Katastrophe geendet.

Eine vergessene Kerze auf dem selbstgebastelten Kerzenständer, ein Windstoß bei geöffneten Fenstern, oder gerade in der Weihnachtszeit. Der Adventskranz oder gar der Weihnachtsbaum mit echten Kerzen. Das noch im geheizten Raum mit getrockneten Ästen und der kleinste Windhauch lässt die trockenen Nadeln förmlich explodieren.

Hier sollte in jedem Fall ein Eimer mit Wasser in greifbarer Nähe stehen. Auch gibt es mittlerweile Feuerlöscher in kleinen Sprühdosen. Für den Entstehungsbrand können diese Dosen das schnellste und effektivste Mittel sein. Muss man erst den Feuerlöscher aus dem Keller holen, dann ist es besser, die Feuerwehr zu rufen und das Haus zu verlassen. Aber eine kleine Dose kann neben dem Sofa stehen und im Zweifel sogar Leben retten.

Hier ein Feuerlöschspray für den Haushalt. Es enthält ein Schaumlöschmittel und ist für die Bekämpfung von Entstehungsbränden der Brandklassen A (feste Stoffe), B (flüssige Stoffe) und F (Speisefette und -öle) geeignet. Also das ideale Mittel um die Katastrophe abzuwenden. Durch den Schaum staubt man damit auch nicht die komplette Wohnung ein, wie es bei Pulverlöschern schnell passieren kann.
*Affiliate-Link – Durch den Kauf über den Link bekommen wir eine kleine Provision für unsere Arbeit.

Zum Thema Feuerlöschspray habe ich jetzt noch ein Video bei YouTube dazu veröffentlicht:

Den Beitrag sicher teilen:

Spread the word. Share this post!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.