Holunderblütensirup

Hugo, Bellini und wie man das haltbar macht

Ende Juni ist heuer die Zeit der Holunderblüte. Als Rezeptvorschlag möchten wir Euch zeigen, wie wir Holunderblütensirup herstellen.

Die Zutaten:

  • 1,5 l Wasser
  • 15 bis 20 Holunderblüten
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Zitronenschale
  • 1,5 kg Zucker
  • Gläser mit Deckel zum Einwecken
Holunderblüten frisch vom Strauch

Die Zubereitung:

Die frischen Holunderblüten waschen und ausschütteln. Diese dann mit 1,5 l Wasser und der in Scheiben geschnittenen Zitrone und den Zitronenschalen in eine Schüssel geben und abgedeckt für 3 bis 4 Tage in den Kühlschrank stellen.

Nach 3 bis 4 Tagen wird der Sud durch ein Sieb in einen Topf abgeseiht (man kann ihn auch noch durch ein Tuch oder einen Kaffeefilter sieben, so bringt man auch Blütenblätter und Schwebstoffe mit raus). Diesen Sud dann mit dem Zucker vermischen und aufkochen lassen. Der Zucker ist aufgelöst, wenn der Sud klar wird.

Nun füllt man die Flüssigkeit in Gläser oder Flaschen ab. Dies wäre so etwa 4 bis 6 Wochen haltbar. Die Haltbarkeit kommt immer etwas auf die Abfülltemperatur und die Dichtigkeit der Flaschen an.

Wir verwenden hier Sturzgläser mit 220 ml

Will man den Sirup für längere Zeit haltbar machen, muss dieser im Einkochtopf sterilisiert werden. Dazu braucht man Gläser oder Flaschen mit einem hitzefähigen und dichtem Verschluss. Bedenken Sie dabei, dass der Sirup nach dem öffnen nur noch wenige Tage haltbar ist. Also sollten Sie die Gefäße nicht zu groß wählen.

Erhitzen Sie die Gläser und Deckel vor dem Einfüllen des Sirups (so werden diese keimfrei) und füllen Sie den Sirup in die Gläser. Nach dem einfüllen sofort den Deckel auf das Glas geben. Je heißer die Flüssigkeit und das Glas verschlossen wird, um so steriler und haltbarer ist der Inhalt. Nach dem Verschließen müssen Sie die Gläser für ca. 20 Min bei über 80°C sterilisieren. Dies kann man im Einkochtopf, in einem Topf mit Wasser auf dem Herd oder auch im Wasserbad im Backofen machen.

* Wir nutzen hierzu unseren Einkochautomaten. Dieser hält die Temperatur automatisch und bietet genug Platz für die Gläser.

* Zum Entnehmen der heißen Gläser haben wir eine praktische Zange gefunden. Dies ist im Set mit einem Einfülltrichter und einem Deckelheber erhältlich.

* Die Gläser finden Sie auch in unseren Vorschlägen.
Denken Sie auch daran, die gefüllten Gläser zu etikettieren. In ein paar Wochen wissen Sie immer noch, was im Glas ist und wann es abgefüllt wurde.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Einkochen und gutes gelingen.

Die mit * gekennzeichneten Artikel sind sog. Affiliate-Links. Beim Einkauf über diese Links bekommen wir eine kleine Provision für unsere Arbeit. Am Endpreis ändert sich dadurch nichts. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Den Beitrag sicher teilen:

Spread the word. Share this post!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.