Versorgung in der Krise

Wir leben in gesamtgesellschaftlich sehr schweren Zeiten. Ob Corona oder die reale Gefahr des Blackouts, gesellschaftliche Umbrüche, mafiöse Strukturen in der Politik, dazu eine Gesellschaft, die alles völlig klaglos über sich ergehen lässt.

Ich habe in den letzten Wochen mit einer Vielzahl von Videos versucht, die Aufmerksamkeit auf die Misstände zu lenken. Ich habe versucht, die Menschen zum Nachdenken zu animieren. Meine Videos bekommen täglich so zwischen 30 und 50 Aufrufe. Ein Video zu produzieren geht im schnellsten Fall in 1 Stunde, im schlechteren und häufigeren Fall dauert es auch 2 bis 3 Stunden. Man sucht sich die Informationen, muss diese irgendwie sortieren, aufnehmen, zusammenschneiden und im Anschluss hochladen. Dann wird das noch gerne von YouTube zensiert.

Wen erreiche ich mit den Videos? Die Analysen geben nicht so viel her. Aber es werden durchschnittlich 3 bis 5 Minuten der Videos angeschaut. Dazu sind es immer die gleichen Zuschauer.

Bei den Zuschauern möchte ich mich hier schon mal recht herzlich bedanken.

Folglich erreiche ich überhaupt nicht meine potentielle Zielgruppe. Ich möchte ja die Lügen und Betrügereien der Geschäftemacher aus Politik und Medien in die Öffentlichkeit bringen. Wenn ich das jeden Tag den gleichen Leuten erzähle, die das sowieso schon wissen, ist das wohl eine nette Unterhaltung, führt aber nicht zum Erfolg.

Wie geht es weiter?

Ihr merkt, es kommt eine Veränderung. Sicher könnte ich jeden Tag weiter ein Video machen und den Schwachsinn über Inzidenzzahlen, den Betrug von Söder und Konsorten in die Öffentlichkeit bringen. Doch wozu? Die überwiegende Mehrzahl der Bevölkerung toleriert das ja, findet es offenslichtlich noch gut. Diese Informationen finde ich, also kann die jeder andere auch finden.

Da es mir Spaß macht, Videos zu erstellen, Informationen zu sammeln und zu verbreiten, werde ich auch weiter machen. Aber in einer anderen Weise.

Ich werde jetzt Videos erstellen, wie der aufgeklärte Teil der Bevölkerung sich über die harte Zeit retten kann. Wie kann man sich Vorräte anlegen, wie kann sich selbst versorgen, wie kann man seine Vorräte sichern? Was sollte man beachten, um Krisen zu bewältigen.

Der große Teil wird hier auf der Seite stattfinden. Es wird parallel auch Videos geben. YouTube nutze ich hierfür, um Inhalte zu verbreiten, aber auch um neue Zuschauer zu gewinnnen.

„Aber es gibt doch schon viele Selbstversorger-Kanäle“. Ja das stimmt. Viele davon mutieren zu Werbekanälen. Sicherlich muss auch ich von etwas leben. Deswegen werde auch ich hier Werbung schalten und Produkte vorstellen, die ich mit Affiliate-Links versehen werde. Es wird niemand gezwungen, etwas zu kaufen. Natürlich freue ich mich, wenn jemand den Link anklickt und ich eine kleine Provision, z. B. von Amazon bekomme. Am Verkaufspreis ändert sich dabei nichts. Kauft man es ohne den Link, steckt die Differenz eben Amazon ein.

In jedem Fall versuche ich zu zeigen, wie man mit einfachen Mitteln, auch in der Stadtwohnung eine Vorsorge für Krisenfälle aufbauen kann. Wie man sich Unabhängig machen kann, so dass nicht jedes Unglück gleich die große Krise bedeutet.

Den Beitrag sicher teilen: