Impfung oder Giftspritze?

Geht es um die Gesundheit, oder soll die Bevölkerung angepasst werden?

In den letzten Tagen häufen sich die Meldungen über Folgen der ach so wichtigen Impfung. Es wird viel im Internet geschrieben. Auf gedruckte Medienberichte kann man gerne verzichten, die sind meist das Papier nicht wert.

Für die Nebenwirkungen gibt es offizielle Stellen, die diese sammeln und veröffentlichen. Die Corona-Impfstoffe werden von der Europäischen Arzneimittelagentur verwaltet. Die Links dazu findet Ihr unten.

Ich liste hier die Zahlen vom 10.03.21 auf:

Impfstoff/Herstellergemeldete Nebenwirkungendavon schwere Nebenwirkungenschwere Nebenwirkungen in Prozent
Astra Zeneca
CHADOX1 NCOV-19
17561/3611
21172
1529172,8%
Moderna
CX-024414
3097/1398
4495
222749,5%
Pfitzer/Biontec
TOZINAMERAN
62030/27209
89239
2676430%
Gesamt:1149064428238,5%
Die Zahlen vor dem / sind durch medizinisches Fachpersonal gemeldete Zahlen, die Zahlen danach von sonstigen Meldungen (Privatpersonen, etc.)

Hier die Links zur Europäischen Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle und die Einzellinks zu den Impfstoffen:
http://www.adrreports.eu/de/
Astra-Zeneca:
https://dap.ema.europa.eu/analytics/saw.dll?PortalPages
Pfitzer-Biontec:
https://dap.ema.europa.eu/analytics/saw.dll?PortalPages&PortalPath=%2Fshared%2FPHV%20DAP%2F_portal%2FDAP&Action=Navigate&P0=1&P1=eq&P2=%22Line%20Listing%20Objects%22.%22Substance%20High%20Level%20Code%22&P3=1+42325700
Moderna:
https://dap.ema.europa.eu/analytics/saw.dll?PortalPages&PortalPath=%2Fshared%2FPHV%20DAP%2F_portal%2FDAP&Action=Navigate&P0=1&P1=eq&P2=%22Line%20Listing%20Objects%22.%22Substance%20High%20Level%20Code%22&P3=1+40983312

Ich weiß ja nicht, ob das normale Zahlen sind? Dann kommen immer viele Meldungen, nachdem Risikopatienten nach der Impfung an Covid leiden, bzw. in zeitlicher Nähe verstorben sind. Sollte man da anhand dieser hohen Zahlen gerade die Risikogruppen nicht impfen? Und gerade die schweren Nebenwirkungen von AstraZeneca. Was ja auch durch eine Vielzahl von Medienberichten bestätigt wird. Irgendwie kommt der Verdacht auf, dass wir wieder in der Situation der Schweingrippe sind. Auch da hatte der Impfstoff mehr Schaden angerichtet, als die Krankheit selbst.

Mein persönliches Fazit: Solange sich ein Herr Steinmeier und eine Frau Merkel nicht durch einen impfkritischen Arzt öffentlich impfen lässt und diese Zahlen weiterhin in dieser Höhe sind, werde ich auf diese Giftstoffe dankend verzichten. Jegliche Gedanken an Impfzwang, ob Hintertür oder nicht, sehe ich hier als Völkermord. Und gerade im Hinblick auf die Masse der Nebenwirkungen ist es mehr als bedenklich, die “Risikogruppen” zu impfen.
Schaut man dann noch ins “Impfmusterland” Israel fällt auf: Die Bevölkerung ist zu über 42,9% geimpft. Jedoch meldet die Statistik immer noch rd. 3000 “neue Fälle” pro Tag. Und das bei 8,884 Millionen Einwohner. Vergleichen wir dazu Deutschland mit 83 Mio. Einwohnern und einer Impfquote von 3,1 % sehen wir: 6834 “neue Fälle” am gleichen 9. März. An der Impfung kann es also nicht liegen. Auch hatte Israel einen wesentlich härteren Lockdown.

Hier darf man durchaus an der Wirksamkeit der “Maßnahmen” zweifeln. Außer man lügt sich die Zahlen schön.

Den Beitrag sicher teilen:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.