Informationen im Krisenfall

Mobilfunknetz weg – was dann?

Wie wir gerade aktuell bei der Hochwasserkatastrophe in NRW lernen mussten, passiert es schnell, dass das Mobilfunknetz überlastet ist, bzw. ganz ausfällt. Die verantwortlichen Behörden in Deutschland bauen Schutzsirenen ab, die Apps funktionieren ohne Mobilfunknetz nicht mehr. Was dann?

Wie man aus Berichten erfahren durfte, war auch auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk wie immer kein Verlass. Während der größten Gefahr fand es der WDR nicht für nötig, Warnmeldungen zu senden, sondern brachte lieber Schlagermusik aus der Konserve.

Diese Aufgabe haben dann natürlich die Privatsender übernommen.

Doch wie kann man wichtige Radiomeldungen empfangen? Ich habe mich dazu am Markt umgeschaut und ein günstiges und handliches Gerät gefunden.

Ein Gerät mit zahlreichen Funktionen. Gerade im Notfall, auch auf der Flucht, ist die Menge und das Gewicht der Ausrüstung ein entscheidender Faktor. Für mich persönlich ist aber auch die Nutzung außerhalb eines Notfalls wichtig. Ein Notfall tritt vielleicht ein mal im Leben auf. Möglicherweise auch nie. Hat man dann das ganze Zeug und braucht es nicht, erhöht sich die Chance, dass es im Notfall auch nicht funktioniert oder nicht auffindbar ist.

Bei dem Gerät handelt es sich um ein AM-FM Radio mit Kurbelfunktion und Solarladefunktion. Weiterhin hat das Gerät eine Taschenlampenfunktion mit 3 Stufen (1, 3 Leuchten und Blitzfunktion) und eine ausklappbare Leseleuchte (unter dem Solarpanel), sowie als Notstromversorgung (Powerbank) mit einem 400mAh-Li-ion Akku.

Das Gerät ist IPX3 Wasserdicht (Sprühwasserfest), wiegt etwa 500 g und hat die Maße von ca. 16 x 8 x 5 cm. Man kann es mit dem angebrachten Band und dem Karabinerhaken bequem am Rucksack, Zelt, Gürtel, etc. befestigen.

Durch die Kurbel kann man auch bei Dunkelheit noch so viel Energie erzeugen, dass die Leuchte funktioniert oder eben auch Radiomeldungen empfangen werden können.

Für den Preis unter 40 Euro ein für meine Meinung erschwingliches Gerät und im Notfall (oder auch beim Ausflug an den Badesee, beim Campen) ein dankbarer Helfer.

*bei der Anzeige von Amazon handelt es sich um einen Affiliate-Link. Beim Kauf über diesen Link erhalten wir eine kleine Provision für unsere Beratungsleistung und unsere Arbeit. Am Endpreis gegenüber dem Direktkauf bei Amazon ändert sich dabei nichts.

Den Beitrag sicher teilen:

Spread the word. Share this post!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.