Merkels Pandemie verlängert

Bundeshaushalt darf weiter von Spahn geplündert werden

In seiner Sitzung vom 11.06.21 hat der deutsche Bundestag die Verkaufsaktion der Pharmaindustrie und deren Investoren verlängert. Auch kann Bundesgesundheitsminister Spahn und seine Günstlinge weiterhin ungehemmt in die Kasse der Steuerzahler greifen.

Die Fraktionen von Union und SPD sind sich nicht zu blöd, im Antrag eine “Inzidenz” von 22 Personen (festgestellt durch Tests – keine Erkrankungen) pro 100 000 Personen als eine Pandemie zu titulieren.

Auch werden in dem Antrag fleißig die Narrative der “Mutationen” bemüht. Stellt sich jetzt die Frage nach dem Vorsatz oder geistiger Umnachtung?

Somit haben wir jetzt bis zum 1. Oktober 2021 eine Pandemie. Mit den Maßnahmen sind dabei sicher keine Wahlkampfveranstaltungen möglich, oder?

Hier die Links zur Sitzung und zum Antrag:
https://www.bundestag.de/tagesordnung?week=23&year=2021

https://dserver.bundestag.de/btd/19/303/1930398.pdf

Den Beitrag sicher teilen:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.