Wird Europa jetzt Sturmreif geschossen?

Europa steht auf der Abschussliste!

Versorgungsengpässe – eine Verschwörungstheorie aus 2020 sind jetzt also in der Realität angekommen. Betroffen ist davon vor allem Europa. Im Gegenzug rüsten sich China und die USA – auf Kosten von Europa.

Stillgelegte Frachtschiffe, explodierende Containerpreise. Eine Preissteigerung bei den Frachtgebühren für Containern von etwa 2000 auf fast 10 000 Dollar. Dafür gibt es weniger Transportkapazitäten, die künstlich niedrig gehalten werden. Dazu noch der “Unfall” im Suez-Kanal, der einen gewaltigen Stau im Transportwesen vor allem für europäische Lieferungen erzeugt hat.

business cargo cargo container city
Photo by Pixabay on Pexels.com

Deutsche Waldbauern warnen vor dem Ausverkauf der Wälder und fordern einen “Sägestopp”. Während in Deutschland und Europa das Bauholz knapp wird, die Preise völlig unkalkulierbar werden und die Bauindustrie mit extremen Beschaffungsproblemen zu kämpfen hat, kaufen Chinesen und die USA die Holzbestände zu Spitzenpreisen auf.

Nach dem Ausverkauf der Wirtschaft und der mittelständischen Unternehmen in Richtung China, wird jetzt unser Wald in das Reich der Mitte meistbietend verkauft. Wobei sich China hier mit den USA den Markt aufteilt. Der Holzexport in die USA stieg im Vergleich zum Vorjahr um 31%. Dort wird für Fichtenholz derzeit etwa 50% mehr bezahlt, als im Februar 2020. Der überwiegende Teil davon aus öffentlichen Wäldern. Immerhin ist die öffentliche Hand mit 52% der Waldfläche der größte Waldbesitzer in Deutschland. Die 48% Privatwald teilen sich überwiegend Betriebe mit Flächen unter 20 ha. (Quelle: BMEL – 3. Bundeswaldinventur)

Bauboom duch die Coronapandemie

Angefeuert duch Reisebeschränkungen und der Vernichtung des stationären Einzelhandels findet derzeit in Deutschland ein Boom in der Bau- und Renovierungsbranche statt. Allerdings hat diese durch sinnbefreite Quarantänemaßnahmen und sonstige evidenzlose Regelungen das Problem, die Menge der nachgefragten Waren zu produzieren.

Noch schlimmere Auswirkungen zeigen sich derweil in der Autoindustrie. Nahezu alle deutschen Autohersteller haben mit Lieferengpässen vor allem im Computerchipbereich Probleme, ihre Neufahrzeuge zu produzieren und auszuliefern. Folge davon sind Kurzarbeit und wie bei Ford in Köln sogar Werksschließungen bis Ende Juni.

Kurzarbeit und Werksschließungen in der Autoindustrie

photo of female engineer sitting inside a car
Photo by ThisIsEngineering on Pexels.com

Bei Ford in Köln sind laut der Zeitschrift “Automobil-Produktion” derzeit 5 000 der 15 000 Mitarbeiter betroffen. Dazu kommt eine Fülle von Mitarbeitern und Betrieben in der Zuliefer- und Logistikbranche.

Bei VW sind laut einem Bericht der WirtschaftsWoche hunderte Teile aller Pkw- und Lkw-Marken des Konzerns von Lieferengpässen betroffen. Dies wirkt sich natürlich auf die gesamte Produktion der Fahrzeuge aus.

Derweil hat sich die deutsche Politik in den Wahlkampf verabschiedet. Hochdotierte Politiker bekommen die Einkünfte ja aus Steuergeldern. Auch die Parteienfinanzierung hat sich die Politik gesichert. Wirtschaftsminister Altmaier ist derzeit auch mit Beförderungen von “verdienten” Beamten beschäftigt. Da bleiben keine Kapazitäten für existenzielle Probleme der Wirtschaft.

Ein weiterer Baustein des Great Reset

Die Verschwörungstheorie des “Great Reset” erreicht hiermit die nächste Stufe. Eine florierende Wirtschaft, die sich Krisensicher aus eigener Kraft erhalten kann, ist immun gegen überbordende Phantasien von gelangweilten Superreichen.

Man muss sich nur die Zusammensetzung des “Event201” betrachten. So kann man schnell auf die Tatsache stoßen, dass vor allem Europa das Ziel dieses kriegerischen Angriffs ist. Oder welche wirtschaftszerstörenden Maßnahmen werden gerade in den USA oder China gefahren?

model figure standing on map
Photo by slon_dot_pics on Pexels.com

Eine politische Kaste in Europa, die aus den schwächsten Persönlichkeiten besteht, deren einzige Kompetenz in überbordender Selbstdarstellung besteht, macht das Unterfangen leicht. Dazu noch Machtgier und völliger Mangel an Moral und Anstand öffnet diesen Spielen des “Great Reset” Tür und Tor.

Willfährige Medien beteiligen sich an der Zerstörung

Dazu noch eine linke Medienblase, die wenig von Journalismus, dafür viel Ideologie aufzuwarten hat. So werden die wirklich entscheidenden Informationen in der breiten Bevölkerung auch nicht verbreitet. Die breite Bevölkerung wird mit Lügen, Halbwahrheiten und Informationsbruchstücken über irgendwelche “Inzidenzwerte” in Dauerbeschallung gehalten. Die öffentlich-rechtlichen Medien vertauschen dabei ihren Bildungsauftrag mit einer Bevormundung der Bürger. Information findet ausschließlich nur noch nach Vorgaben der Regierung statt.

Cyber-Polygon – das nächste Planspiel

Es sollte kein Geheimnis mehr sein, dass sowohl die Corona-Plandemie, als auch die Maßnahmen des gesellschaftlichen Umbruchs maßgeblich vom Weltwirtschaftsforum in Davos ausgehen. Gründer und Vorsitzender Klaus Schwab hat in diesem Forum eine illustre Runde aus größenwahnsinnigen Superreichen und willfährigen Helfern aus Wirtschaft und Politik versammelt. Der erste Teil ist durch die Vermeidung der Beteiligung am Gemeinwesen durch Steuern zu sehr viel Geld gekommen und lebt jetzt die wildesten Phantasien und Machtgelüste auf Kosten von Menschenleben aus. Der zweite Teil möchte gerne dabeisein und ist deshalb bereit, sämtliche Phantasien der Machtgierigen ohne Skrupel auszuführen.

So konnte das Planspiel “Event 201” auch kurz danach in die Tat umgesetzt werden. Doch wie zu befürchten ist, sollte das nur der Anfang sein. Mit dem Planspiel “Cyber-Polygon” kann man der Gesellschaft den letzten Stoß versetzen. Eine Gesellschaft, die durch Medien und Werbung in den letzten Jahrzehnten beeinflusst wurde und sich von ursprünglicher Lebensweise völlig entfremdet hat. In den letzten 20 Jahren ist das Internet der bestimmende Teil des Lebens geworden. Ohne Internet kein Telefon, kein Strom, keine Logistik, keine Steuerungen. Bestrebungen das Internet zu dezentralisieren und dadurch weit weniger angreifbar zu machen, werden im Keim erstickt. Willfährige Politdarsteller unternehmen alles in ihrer Macht stehende, das ehemals freie Internet zu zensieren und zu einem Instrument auszubauen, mit dem die komplette Menschheit lückenlos überwacht werden kann.

Würde das Internet durch einen, wie im Planspiel gedachten, Hackerangriff (der bestimmt von russischer Seite ausgeführt wird 😉 ) gestört, hätte das unabsehbare Folgen für die komplette Gesellschaft. Stromausfälle, Kommunikationsausfälle, der komplette Bankenverkehr würde zusammenbrechen. Die Logistik der Warenwirtschaft würde sofort zum Stillstand kommen und damit die Lieferkette in Supermärkten unterbrochen sein. Große Geschäfte (diejenigen, die von der Pandemie verschont wurden) hätten keine Möglichkeit mehr, die Kassensysteme zu betreiben, etc.

Sie sehen, wir bewegen uns auf Messers Schneide. Haben Sie in den führenden Medien schon von diesen Planspielen gelesen? Warum nicht? Haben Sie vom Event 201 gelesen? Warum nicht? Fragen Sie doch einfach bei den Redaktionen nach.

Hier die Liste der Links zu den erwähnten Berichten und zum WEF:

Den Beitrag sicher teilen:

Spread the word. Share this post!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.